religionen

Haus Abraham Logo

Weihnachten im Haus Abraham und Paul-Gerhardt-Gemeinde

Dienstag 26. Dezember 2017 10:00 Uhr
 Paul-Gerhardt-Kirche
Rosenbergstr. 194, 70193 Stuttgart

10.00 Uhr Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche

"Hoffnung, Hatikva, Amal"

Sind die Religionen noch Hoffnungsquellen?

Vertreter der drei Religionen  - Emel Atak, Michael Kashi, Heiner Küenzlen - werden jeweils auf diese Frage eingehen und mit dem Publikum ins Gespräch kommen.

Für eine musikalische Umrahmung und einen kleinen Empfang ist ebenfalls gesorgt.


Gäste aller Konfessionszugehörigkeit sind herzlich eingeladen



Muslimische Verbandsarbeit unter Druck

Dienstag, 21. November 2017 19.30 Uhr
im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum
Rosenbergstr. 192, 70193 Stuttgart

 

Zu folgender Dialog-Veranstaltung im Rahmen des christlich-islamischen Cafés lädt die CIBZ - in Kooperation mit dem Haus Abraham - herzlich ein:

Muslimische Verbandsarbeit unter Druck

Probleme und Herausforderungen muslimischer Verbandsarbeit in Deutschland

Referent: Dr. Ismail H.Yavuzcan

 

Die Erwartung an muslimische Verbände ist groß. Sie sollen u.a. zur Integration beitragen und für die Interessen der Muslime in Deutschland einstehen. Können sie dies, wenn sie sich immer noch nach ethnischen Kriterien organisieren? Kann sich eine muslimische Verbandsarbeit hier und heute etablieren, die den Eindruck erweckt, dass sie sich vornehmlich den politischen Interessen der Herkunftsländer widmet? Bekommen die sog. Neo-Moslems ein Sprachrohr in den Verbänden oder muss man sich angesichts radikaler Veränderungen gesellschaftlicher Prozesse neu organisieren und neue Wege, wie z. B. über Social Media, gehen? Diese und ähnliche Fragen möchte der Vortrag beleuchten.
Dr. phil. Ismail H. Yavuzcan studierte Soziologie, Mittlere und Neuere Geschichte, Pädagogik und Islamwissenschaft an der Universität zu Köln und Islamische Theologie an der Anadolu Universität in Eskişehir (Türkei). Er ist ausgebildeter Gymnasiallehrer für die Fächer Geschichte und Gemeinschaftskunde. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Bursa (Türkei) und Osnabrück und vertrat von 2012-2015 den Lehrstuhl für Islamische Religionspädagogik am Zentrum für Islamische Theologie an der Universität Tübingen. Als Dozent wirkte er bei der Ausbildung von angehenden Religionspädagogen bei der Islamisch Religionspädagogischen Akademie (IRPA) in Wien mit. Er hat zahlreiche Artikel zum Themenbereich Islamische Religionspädagogik und ihre Didaktik veröffentlicht. Daneben ist er auch als Übersetzter, Schulbuchautor und Referent tätig. Er hat mit seinem Kollegen Hüsamettin Arslan Hans-Georg Gadamers Werk „Wahrheit und Methode. Grundlagen einer philosophischen Hermeneutik“ ins Türkische übersetzt. Aktuell arbeitet er als Gymnasiallehrer in Herrenberg und unterrichtet die Fächer Geschichte und Gemeinschaftskunde

CIBZ ist die Abkürzung der Gesellschaft für christlich-islamische Begegnungen und Zusammenarbeit, siehe CIBZ

 

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten

 



Michael Blume - Islam in der Krise

Sonntag, 29. Oktober 2017 16:00 Uhr
im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum
Rosenbergstr. 192, 70193 Stuttgart

 

Michael Blume  - Mitglied seit Anbeginn im Haus Abraham e.V. - stellt sein neues Buch vor:

Islam in der Krise
Eine Weltreligion zwischen Radikalisierung und stillem Rückzug

 

Der Islam scheint selbstbewusst zu expandieren. Doch das Gegenteil ist der Fall. Der Religionswissenschaftler Michael Blume erklärt das Szenario als Symptom einer weltweiten tiefen Krise des Islams. Er zeigt: Es ist nicht einmal mehr klar, wie viele Muslime es tatsächlich noch gibt. Blume verweist auf massive Säkularisierungsprozesse in der islamischen Welt. Er benennt, was die einstige Hochkultur in Krisen und Kriege stürzen ließ. Die bis heute reichende Bildungskrise der islamischen Zivilisation wurde im 15. Jahrhundert eingeleitet. Faktisch werden viele arabisch-islamische Staaten nur am Leben erhalten durch den Ölverkauf, der demokratische Entwicklungen erstickt. Mangels einer schlüssigen Erklärung für den Niedergang übernehmen zahlreiche Muslime Verschwörungsmythen aus dem Westen und befördern damit weitere Akte terroristischer Gewalt.
Das Buch bietet eine Chance, die Krise des Islams und die Konflikte zwischen den Kulturen besser zu verstehen und gemeinsam zu neuen Lösungswegen zu kommen.

Ab 15.30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen

Eintritt frei 

 

Vor dieser Veranstaltung findet die Mitgliederversammlung des Vereines "Haus Abraham e.V." statt, Beginn 14.30 Uhr.



Ein Nachmittag voller interreligiöser Erkenntnisse

Sonntag, 23. Juli 2017 14:00 Uhr
IRGW
Firnhaberstr. 9, 70174 Stuttgart

 

Haus Abraham und die Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg laden herzlich ein:

  Zwischen Wahrheitsanpruch und der Achtung des Anderen

      Judentum und Islam – Führung,Vortrag und Gespräch – Praxis und Wissenschaft      

 Dialog durch Lernen und Lehren:

anspruchsvolle und interessante Perspektivwechsel

     

An diesem Nachmittag wird uns zuerst Sebastian Hobrack MA, Religionslehrer der IRGW Stuttgart durch die Synagoge mit dem Thema «Jüdischer G´ttesdienst» führen und anschließend Patrick Anthony Brooks, wissenschaftlicher Assistent am Zentrum für Islamische Theologie (Universität Tübingen) einen Vortrag zum Thema "Der Islam und das Judentum: Überlegungen zu einer neuen Verhältnisbestimmung" halten. Jeweils nach beiden Blöcken gibt es offene Fragerunden und auch dazwischen im Gemeindesaal einen leckeren Imbiß.

Willkommen sind alle die diesen religiösen, intelektuellen und geselligen Austausch ausprobieren möchten!

Bitte melden Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
bis spätestens Mittwoch, den 19. Juli an.

Zur Veranstaltung bitten wir Sie, Ihren Personalausweis griffbereit zu halten. Männer werden gebeten eine Kippa oder eine Kopfbedeckung in der Synagoge zu tragen.

Spenden werden gerne angenommen